Was ist ein vServer ?

Ein vServer ist ein eigener (Virtueller) Server der auf einem Host System läuft. Auf dem Host System läuft dabei eine Software die die Hardwareressourcen wie RAM, CPU, HDD, etc... für die einzelenen Virtuellen Server aufteilt. Je nachdem wie das Host System ausgestattet ist können unterschiedlich viele Virtuelle Server bereitgestellt werden.

Der vServer ist wie ein komplett eigenständiger Server anzusehen, für den anwender des vServers macht es kein unterscheid ob der Server Virtuell ist oder ob man einen eigenen Server besitzt. Der vServer hat alle eigenschaften eines richtigen Servers.

Was sind die Vorteile eines vServer?

vServer sind günstiger als ein richtiger Server und man ist deutlich flexibler als bei einem reinen Webhosting Paket, da man volle Kontrolle über den Server hat.

Der virtuelle Server wird in der Regel deutlich schneller bereitgestellt als ein richtiger Server. Meistens kann man schon ca. 1 Stunder nach der Bestellung auf den vServer zugreifen. Bei richtigen Server dauert dies teilweise bis zu 24 Stunden.

Für einzelen Webseiten und Projekte reicht meistens ein guter vServer aus.

Wie schnell wird ein vServer bereitgestellt

In der Regel nur wenige Stunden nach der Bestellung, ein vServer bereitzustellen ist für Provider mit deutlich weniger Aufwand verbunden als ein richtiger.

Wie ist das mit dem dynamischen und garantierten RAM ?

Der garantierte RAM ist der RAM der dem vServer fest zugewiesen ist und auf den der vServer ohne einschrenkung zugreifen kann.

Der Dynamschie RAM wird vom Host dynamisch nach verteilt. Beispiel: Dein vServer hat 1 GB garantierten und 2 GB dynamsichen RAM, die Anwendung (z.B. Webseite) die auf deinem vServer läuft braucht aber mehr als 1 GB RAM (z.B. weil grade extrem viele Besucher auf deiner Webseite sind), dann kann das Host System dir temporär noch weitere 2 GB RAM zur verfügung stellen, allerdings auch nur wenn kein anderer vServer grade auf diesen dynamischen RAM zugreift.

Was für einen vServer soll ich mir mieten ?

Das kann man so pauschal nicht beantworten. Je nachdem was man halt vorhat. Möchte man ein paar kleine Webseiten inkl. Email, FTP, PHP, MySQL reicht meistens ein kleiner einsteiger vServer aus. Bei mehereren Webseiten mit hohen zugriffzahlen (über 100 / st) sollte man doch zu einem hohen vServer greifen. Allerdings hönt das je nach anwendung und bedarf ab. Am besten einfach selbst austesten.

Nachteile eines vServers im vergleich zu echten Servern

Nachteile gibt es nur wenige und wenn dann erst wenn man z.B. eine Webseite auf dem vServer betreibt die sehr gut besucht ist. Ein echter Server stekt dies meistens deutlich besser weg als ein vServer. Bei starken besucherzahelen kann ein vServer schon recht schnell in die knie gehen. Sobald dies geschieht sollte man auf einen wechsel zu einem echten Server nachdenken.

Die größten Nachteile zu einem echten Server sind in der Regel: Weniger Festplattenplatz, Weniger rechenleistung, Langsamere Zugriffszeiten auf die Festplatte (Was bei Spieleservern eine deutliche Rolle Spielt)

Leistung (CPU) eines vServers

Ganz einfach, je teurer der vServer umso mehr leistung bekommt er zugewiesen. Oft werden hochpreisige vServer bei der rechenleistung priorisiert. Am anfang sollte man jedoch eher mehr auf den RAM als die CPU achten. Die Provider machen meistens sowieso keine genauen CPU angaben. Wenn überhaupt dann nur was der Host für eine Leistung hat, jedoch nicht der einzelene vServer.

Für welchen einsatzzweck ist ein vServer geeignet ?

In der Regel zum hosten für Webseiten und wenig rechenintensiven aufgaben

Für welchen einsatzzweck ist ein vServer NICHT geeignet ?

Wenn anspruchsvolle Anwendungen auf dem Server laufen sollten, z.B. ein Gameserver